UNO mit DKT

 

Die Kombination UNO mit DKT kann von bis zu 4 Spielern gespielt werden.

Beginn:

Jeder Spieler erhält gemäß dem Spiel UNO die jeweilige Kartenmenge von 7 Karten. Bei DKT ist laut den Spielerregeln 3000 Spielgeld je Spieler auszuzahlen. Das Spiel beginnt mit UNO. Der erste Spieler legt seine UNO Karte auf den Tisch und fährt die Zahl bei DKT und führt dort seine Aktion aus.

Spielregeln:

Die Spielregeln der beiden Spiele bleiben aufrecht und es kommen folgende Spielregeln hinzu:

a) Bei DKT werden die Gelben und Orangen Felder zu Gelb, die Rosa und Roten Felder zu Rot, die hell Blauen und dunkel Blauen zu Blau, die hell Grünen und dunkel Grünen zu Grün gezählt.

b) Hat ein Spieler einen Farbenwechsel gelegt, so wählt der Spieler die Farbe die wir spielen bei UNO. Bei DKT kann der Spieler folgendes machen:

b1) Ist das Feld nicht verkauft, kann es gekauft werden. Denn der Farbenwechsel dient als "Portal".

b2) Ist das Feld bereits im Besitz des Spielers, so kann er dort ein Pension oder ein Hotel bauen. Hotel kann erst gebaut werden wenn bereits 4 Häuser zuvor gebaut wurden.

b3) Kommt der Spieler auf ein Feld eines anderen Spielers, so muss er die entsprechende Miete bezahlen.

b4) Vom Portal sind die Risiko und Schiffahrten, der Zug und der Flughafen und die restlichen Sonderfelder ausgenommen.

c) Hat ein Spieler eine +4 gelegt, so wählt der Spieler die Farbe die wir spielen bei UNO. Bei DKT kann der Spieler folgendes machen:

c1) Der Spieler muss vier Felder vorziehen oder nutzt es als Portal wie beim Farbenwechsel.

c2) Ist das Feld nicht verkauft, kann es gekauft werden. Denn der Farbenwechsel dient als "Portal".

c3) Ist das Feld bereits im Besitz des Spielers, so kann er dort ein Pension oder ein Hotel bauen. Hotel kann erst gebaut werden wenn bereits 4 Häuser zuvor gebaut wurden.

c4) Kommt der Spieler auf ein Feld eines anderen Spielers, so muss er die entsprechende Miete bezahlen.

c5) Vom Portal sind die Risiko und Schiffahrten, der Zug und der Flughafen und die restlichen Sonderfelder ausgenommen.

d) Hat ein Spieler eine Null gelegt, so werden die Karten und das DKT Spielgeld in der Spielrichtung weitergegeben.

e) Hat ein Spieler eine +2 gelegt, so nimmt der nächste Spieler 2 UNO Karten und der Spieler der die Karte gelegt hat fährt bei DKT 2 Felder vorwärts. Wird erneut eine +2 hingelegt kann folgendes gemacht werden:

e1) Es gilt dass bei jeder +2 gezogen werden muss. D.h.: der nächste Spieler zieht 2 Karten und der Leger zieht 2 Felder bei DKT.*

e2) Oder es gilt dass bei jeder +2 hinzugezählt wird bis keine +2 gelegt wird. Sind 4 Stück gelegt worden, so bedeutet dies dass der nächste Spieler der an der Reihe ist insgesamt 8 Karten ziehen muss. Jeder der Leger konnte bei DKT normal 2 Felder ziehen.*

*Diese Spielregel muss vor dem Spiel ausgemacht werden.

f) Kann ein Spieler nicht ziehen da er bei UNO keine Karte nicht legen kann, so kann er maximal 2 Runden auf einem Feld verharren. Danach muss er so lange Karten ziehen bis er legen kann. Kommt eine Sperre oder ein Richtungswechsel, so geht es dem Spieler in der neuen Runde erneut so.

g) Bleibt der Spieler dadurch erneut auf seinem Feld so gilt die Regel "c3".

h) Bei diesem Kombispiel gilt grundsätzlich kein Legezwang ausgenommen es tritt Regel "f" in Kraft

Ziel des Spieles

  • Sieger ist jener der in beiden Spielen gewinnt
  • Oder das Spiel endet wenn ein Spieler bankrott ist
  • Oder es einen Sieger im Spiel UNO gibt. Es gilt bei UNO - 5 Spiele müssen gespielt werden. Der beste Spieler gewinnt.

Das Ziel des Kombi-Spieles muss vor dem Start von allen Beteiligten festgelegt werden.

 

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode